Donnerstag, 1. September 2016

Wie Frau sich selbst im Weg steht...

Kann Frau sich in zwei Stunden ein Kleid nähen? Ja, nur nicht ich...Pingeluschi..

Was mir sonst in den meisten Fällen ja egal ist...Perfektionismus...kommt beim Nähen ganz groß raus.

Letzten Freitag war mir soooo warm...also hab ich vor dem Schwimmbadbesuch beschlossen, in meiner Nähsauna auf dem Dachboden noch schnell ein bequemes Kleidchen zu nähen...damit sich das Baden auch lohnt. 

Dafür hab ich mir das Muttis Kleid von madeformotti ausgesucht, inklusive Halsbündchen 3 Teile...yeah, das schaff ich...ausdrucken, kleben, zuschneiden und nähen.

Tja, also, ich bin dann ohne Kleid ins Schwimmbad, weil ich mir ganz toll überlegt hatte, einen Beleg zu machen, anstatt eines Halsbündchens...leider stand es dann vorn etwas (also ganz wenig) nach vorne, weil ich den Ausschnitt auch gleich noch größer gemacht habe...war ja heiß ne? 

Argg...vielleicht hilft absteppen. Ahnt Ihr es? Es wurde schlimmer...

Nach dem Schwimmbad hab ich dann den Abend ewig damit zugebracht, das Ganze wieder abzutrennen..so kann Frau ja nicht rumlaufen. 

Am nächsten Morgen hab ich dann doch ein Bündchen aus gleichem Jersey gemacht...o,8..wie üblich und beim letzen Shirt schon fast zu kurz..
Was passiert? Es steht vorne ab...kreisch...so und jetzt ist mir das auch egal...die Sache mit dem Perfektionismus...mehr oder weniger durch Abnähen einer kleinen Ecke einen unperfekten V-Auschschnitt gebastelt. 

Jetzt werdet Ihr bestimmt behaupten, dass es keinem auffällt, man es nicht sehen kann etcpp...

ABER ICH! 

Ich trage es jetzt mit Würde, mein zu kurzes (auch noch eingelaufen) Schiefkragenkleid.

...geh weg kleiner Perfektionismus...





Glücklicherweise hatte ich mir gleich eine Leggings aus passendem Unistoff genäht. Dafür dass ich die ja bis vor kurzem gar nicht leiden konnte, finde ich es jetzt gar nicht mal so schlecht...was das Kleid zu kurz ist, ist die Leggings oben zu lang...hat allerdings einen Megavorteil, es gibt keine fiesen Einschnitte an der Taille und das Kleidchen sieht viel schöner aus.


Damit rumse ich heute mal.

Liebe Grüße

Eure Decofine



(Stoffe - Lillestoff)




Kommentare:

  1. Das sieht so hübsch aus - frisch und jugendlich! Weshalb die Aufregung? Perfektionismus stört manchmal nur die Selstverwirklichung. Locker bleiben... Mit lieben Grüßen Lisa Kohl

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht doch echt hübsch aus! Und der Kragen fällt wirklich nicht auf, ja, das musste ich jetzt sagen ;-)!
    Mal kurz ne leggins genäht! Beneidenswert!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja...aber immer dieser Perfektionswahn:---(. Blokiert mich oft. Also mit den Leggings ist das so...es ist die 5. von daher geht das jetzt schnell, die besteht ja nur aus 2 Teilen und dem Gummi.
      LG
      Sandra

      Löschen
  3. Was für ein süßer Beitrag. Ich muss schmunzeln, denn die Situation kam mir bekannt vor. Vor ein paar Tagen hab ich mir auch ein "zu kurzes (auch noch eingelaufen) Schiefkragenkleid" genäht... allerdings war es zu groß und zu weit und zu kartoffelig :D :D :D ppppfffrrrrr :D

    Das blog ich diese Woche auch noch. Beitrag steht schon.

    AntwortenLöschen

Ich freue micht über jeden Kommentar von Euch.