Dienstag, 15. März 2016

Zirkeltasche Sew Along Taschenspieler III

Puh...gerade noch geschafft. Letzte Woche war die zweite Tasche des Sew Alongs bei Emma an der Reihe.

Eigentlich sollte diese am Wochenende das Licht der Welt erblicken, aber mein Kind hatte andere Pläne. 

Jetzt habe ich es heute also gerade noch geschafft die Tasche fertig zu bekommen. Daher gibt es jetzt auch leider nur leidlich gute Fotos. So What..kann ja nicht bis morgen warten. 

Mir fällt auch immer wieder auf, dass meine Taschen mindestens doppelt so viele Schnittteile haben wie vorgesehen..Flexible Sewing sozusagen..denn die Teile kommen immer während des Nähens dazu. Kein Wunder, dass es immer so lange dauert bei mir. 

Für meine Tasche habe ich mir wieder mal in meinen Schätzen gewühlt und zwei beschichtete Baumwollstoffe rausgesucht. Die schlummern hier schon seit meinem ersten Nähjahr im Regal und werden nur in homöopatischen Dosen vernäht.  Meine letzte Kombi in der Form war das HipBag von Schnabelina 


Dazu hab ich noch eine Lieblingsjeans "angeschnitten", denn in Kombi mit dem farbenfrohen Stoff sieht das echt genial aus. 


Ursprünglich wollte ich die Klappe auch ohne Fach nähen, da sich mir der Sinn nicht ganz erschließt. Dann ist mit aber die Idee gekommen in der Tasche meine Kamera zu transportieren und da ist es ja ganz nützlich, wenn man Ersatzakkus und Speicherkarten sicher verstauen könnte, aber einfach wieder dran kommt.  


Die kleinen Extrafächer sind dafür ideal und ich muß nicht in der Tasche kramen. Apropos innen...


Meine Version hat zusätzlich zu dem Reißßerschlussfach innen noch Seitenfächer und ein Einsteckfach an der inneren Vorderseite bekommen. So ist auch Platz für Ladegerät und Kabel. 


Aussen habe ich das Teil mit der Potasche verwendet, passte genau aufs Schnittmuster. Erst wollte ich es hinten machen, aber auf der Tasche sind noch Strasssteinchen, die bleiben bestimm an der Jacke oder Shirt hängen wenn man sie trägt. Natürlich hab ich wieder meine Label vergessen, zum Glück gab es noch ein Plätzchen zum dran basteln. 


Mir gefällt es nicht, wenn die Aufhängung der Tasche aus dem oberen Stoffrand kommt, daher habe ich den Aussenstreifen geteilt und die Lasche dort mit eingenäht. So konnte ich auf einer Seite noch einen Karabiner anbauen.

Ich freue mich total über dieses neue Schätzchen, denn normale Fototaschen sind echt hässlich und man sieht gleich immer was ich so mir mir rumtrage.

Insgesamt könnte ich mir vorstellen, die Tasche noch etwas größer zu nähen, dann wäre sie perfekt für alles was Frau so braucht.

Dieses Täschchen wird am Donnerstag erst mal zur Creativa nach Dortmund ausgeführt :-). Dafür brauche ich auch noch eine Outfit..bin dann mal wieder an der Maschine.


Alles Liebe 
Eure Decofine


außerdem verlinkt bei:











Kommentare:

  1. Schön farbenfroh, toll geworden.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Super ist deine Tasche geworden! An die Zirkeltasche hab ich mich noch nicht getraut, aber für meine Kamera könnt ich die schon gebrauchen, vielleicht Versuch ich es noch ;-)! Tolle Idee mit dem zweigeteilten Deckel und der Innentasche!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die war eigentlich gar nicht schwer...ih Bau nur immer diverse Teile zusätzlich ein :).

      Löschen
  3. Deine Fototaschen-Version gefällt mir ausgesprochen gut. Das ist wirklich eine tolle Idee sie dafür zu verwenden und aufzurüsten. Ich glaub, ich muss mir noch eine nähen - für meine Kamera *g*
    Liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja dafür ist sie ideal..mein Mann merkte allerdings an, dass die Akkus und Karten bestimmt aus dem Fächern rutschen, wenn man die Klappe mach oben macht...muss ich wohl noch eine kleine Klappe mit Kamsnaps einbauen.ich habe die Tasche igentlih auf schon gepolstert
      , reicht aber nicht. Werde mir für den Boden nich eine kleine Schaumstoffeinlage nähen, die man dann einfach rausgehen kann.

      LG
      DECOFINE

      Löschen

Ich freue micht über jeden Kommentar von Euch.